. .
Menü
Get it on Google Play Get it on Apple App Store Get it on Google Play
Mitgliederbereich


Zurück Weiter

Details

Schlüter Super 1700LS und Schlüter Super 1600 TVL beim Silofahren



Hochgeladen:
29.07.2006

Von:

Aufrufe:
9158

Kommentare:
21

Aufnahmedatum:
nicht angegeben

Aufnahmeort:
nicht angegeben

EXIF-Angaben
 

Kamera:
Olympus Imaging Corp. / E-300

Brennweite:
38mm

Blende:
F/7.1

Belichtungszeit:
1/160s

ISO-Wert:
100

Weißabgleich:
Auto

Blitz:
Nein

Einen Beitrag schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich als Mitglied registrieren. Klicken Sie hier, um direkt zum Registrierungsformular zu kommen....

29.07.2006 19:54
936 Vario
Marc
Wipperfürth
07.10.2005 - #256

234
Das für mich voll schwachsinnig ich lade den silagewagen erst hinten und anschließend gucke ich was vorne noch rein gehen könnte und nicht so wie der das macht

29.07.2006 19:56
Fendtdriver
Jens
Birkenfeld / Gräfenhausen
04.01.2006 - #552

4.406
1
Ich denke der hier mach das aber auch nicht zum ersten mal .

30.07.2006 00:28
Einachser
Markus
Stiefelwede
06.01.2005 - #19

1.177
@936 Vario: Wie geht das denn, kannst du das mal genauer erklären

30.07.2006 19:14
1056XL
Marco
Hannover
21.04.2006 - #1064

673
1
also ich für meinen teil kann nicht erkennen wieviel im hinteren geladen worden ist...hab leider noch keinen "röntgen-blick"

11.12.2006 21:36
Hobby Farmer 89
Stefan
Aalen
04.11.2006 - #2018

11
Also wie man auf dem Bild sieht ist da ein Ladewagen und ich für mein teil mach es beim Ladewagen fahren so, dass ich immer erst vorne so wie auf dem Bild mit der Pick up lade und dann wenn das gras wie dort zu sehen ist die Plastikfolie hochdrückt den Kratzboden betätige um so den Ladewagen bestmöglich voll zu laden. Und nicht wie anderer behaupten erst hinten voll zu machen. Beim nebenherfahren eines Häckslers ist das was anderes da sehe ich es ein erts hinten zu laden wobei die meisten Häckslerfahren es eher bevorzugen wenn ein traktor konstant nebenher fährt und so der Häckslerfahra den silagewagen füllen kann.[br />
[br />
mfg [br />


11.12.2006 21:42
Börni
Stefan
Wermelskirchen
28.10.2005 - #319

23
und wie soll man en ladewagen ,,man verstehe pick up vorne" erst hinten voll laden. geht irgendwie nich [br />
[br />
nänä 936 Vario wenn ich das den junges vom friedel erzähl

12.12.2006 17:19
Fendtdriver
Jens
Birkenfeld / Gräfenhausen
04.01.2006 - #552

4.406
1
Also ich kenn das auch nur so das zuerst vorne Vollgemacht wird . Ist ja auch irgendwie logisch . Ich weiß ja nicht wie das bei den großen Modellen ist , aber wir hören bei unserem Landsberg immer auf wenn es an die Heckklappe drückt . Weil dann zieht der Krazboden wieder das Gras unter der Klappe mit durch .

21.01.2007 10:58
Deutzpower
Ingo
Ganderkese
15.01.2007 - #2425

Normalerweise läuft der Kratzboden doch Automatisch nach hinten oder ? Wenn das Futter so hoch kommt dann wird oben ein Schalter betätigt oder nicht ?

21.01.2007 11:26
John Deere Driver
Marco
Butjadingen / Tossens
01.01.2007 - #2344

2.771
ihr müßt euch das video ansehen dann wisst ihr warum das so aussieht er sollte die kratzbodengeschwindigkeit dem ladetempo anpassen dann wird der wagen auch gleichmähßig befüllt

19.01.2008 16:21
IH-zallich
Johannes
Bösdorf
09.01.2007 - #2394

33
Klar kannste den Wagen auch automatisch befüllen...aber manuell, d.h du lässt den Kratzboden selber immer dann, wenn vorn alles voll ist weiterlaufen, bekommst du den Wagen wesentlich voller und am Ende kannst vorne ja nochmal gut was reinlade. Wichtig ist halt nur, dass die Walzen frei sind oder leicht anfangen zu drehen, sonst haste ganz schnell Leisten krumm, oder es wird ein gepule im Gras...

19.01.2008 17:30
Xylon
Sven
Rhauderfehn
17.02.2006 - #755

34
Mal ne Frage: Wenn ich nun meinetwegen den Kratzboden manuell weiterfahren lasse um den Wagen voller zu kriegen, wann erkenne ich denn oder wie macht man das am besten, dass die Walzen freibleiben? Gibt es vll. irgendwelche elektronischen Hilfen, die beispielsweise den Druck auf die Walzen überwachen oder so? Danke

19.01.2008 17:33
Max
Max
21614 Buxtehude
24.10.2004 - #1

3.119
2
Hinten im Wagen, kurz vor den Walzen, befinden sich 2 Sensoren und diese sorgen dann dafür, dass am Bedienpult ein Licht aufleuchtet oder sie legen gleich den ganzen Kratzboden lahm.

19.01.2008 17:37
Xylon
Sven
Rhauderfehn
17.02.2006 - #755

34
Achso verstehe, na dann brauch ich den Kratzboden ja gar nich manuell laufen lassen, wenn es eh dann elektronisch abgesichert ist. Ich denk mal, dass wenn die Sensoren reagieren, ein Weiterladen gar nich mehr möglich ist oder?

19.01.2008 17:39
Max
Max
21614 Buxtehude
24.10.2004 - #1

3.119
2
Bei unseren Strautmann Ladewagen wird der Kratzboden stillgelegt, bei den unseren beiden von Deutz leuchtet nur die Lampe auf, man kann aber solange weiterlaufen lassen, bis der Kratzboden nicht mehr will
Wenn die Lampe kaputt ist, habe ich es immer so gemacht, dass ich den Kratzboden auf maximale Geschwindigkeit stelle und den dann solange weiterlaufen lasse, bis das Steuergerät von selbst wieder auskuppelt. Durch den größeren Ölfluss kuppelt die Ölpumpe sofort aus, sobald das Silo an die Walzen drückt. Dann lasse ich für 2 bis 3 Sekunden die Kratzboden andersrum laufen, damit die Walzen wieder frei werden und mache den Wagen voll.

19.01.2008 17:49
hurricane259
Jörn
LANGEN
29.09.2007 - #3366

12
Bei unserem Claas ist das auch so, dass sobald auf die Walzen ein gewisser Druck kommt, der Kratzboden stillgelegt wird, und erst dann weiter nach hinten geht, wenn man die Klappe öffnet. So ungefähr weiß man das aber auch irgendwann selbts wann der Wagen voll ist. Hatte dieses Jahr mich schon öfter gewundert warum die Kontrollleuchte am Bedienpult nicht anfing zu leuchten. Dann steig ich halt ab und guck nach wie voll der ist. Meistens war das Gras dann auch schon bis an die Walzen ran. Die Walzen freipulen musste ich bis jetzt zum Glück nur einmal.

19.01.2008 18:57
IH-zallich
Johannes
Bösdorf
09.01.2007 - #2394

33
Aber das mit der Füllstandsanzeige ist ja auch immer so eine Sache da kommt dann mal nix hin an Gras oder die klemmt, muss mann fast nach jedem Wagen kontrollieren... aber man weiß ja auch nach zwei drei Wagen wieviel Schwads draufgehen...

19.01.2008 19:15
[Inaktives Mitglied]
vielleicht ist der ja auch noch garnicht voll sondern nur auf dem Weg zum nächsten Feld.

Knecht

19.01.2008 21:45
Fiat80-90DT
Felix
Rauischholzhausen
25.05.2007 - #3009

5.021
Bei unserem Bergmann Ladewagen ist hinten ein Hebel im Wagen der umklappt wenn da Futter gegen läuft und dann wird über einen Bowdenzug eine Klappe umgedreht und dann kann man vorne halt noch nen Haufen drauf laden.
Wir haben keine Dosierwalzen drin und ich hab schon öfters mal einen Haufen doppelt geladen weil das Gras die Klappe auf gedrückt hat

19.01.2008 22:52
JohnDeere Fan
Martin
Mannheim
12.03.2007 - #2749

888
Bei unserem Kemper ist es so, dass wenn das Gras gegen die untere Walze drückt ein Schalter den Kratzboden ausschaltet und es geht eine Leuchte am Bedienpult an.
Beim Abladen ist diese Funktion auch hilfreich, weil sobald der Kratzboden zu schnell läuft drückt das Gras auch wieder gegen die Walze und der Kratzboden bleibt kurz stehen bis der Druck wieder weg ist von der Walze, d.h. man braucht die Kratzbodengeschwindigkeit nicht ständig zu regulieren.
Gruß Martin

20.01.2008 10:00
Matthias173
Matthias
02736 Beiersdorf
24.07.2006 - #1459

4.456
13
Bei der Gigavitesse schaltet auch der Kratzboden ab, da der Schalter aber in der Mitte der Klappe ist wird er eigentlich immer Randvoll:
http://www.agrartechnik-im-einsatz.de/de/index.php?page=view_picture&id=138508

Mehr geht dann nur noch mit der beweglichen Zwischenwand (Matrix)

20.01.2008 11:44
Börni
Stefan
Wermelskirchen
28.10.2005 - #319

23
bei manchen karren kannst de auch wenn das gras hinten an die walzen kommt die walzen kurz anmachen am vorgewende dann kannst du den kleinen lehrraum hinter den walzen auch beladen.







 


0.051349