. .
Menü
Get it on Google Play Get it on Apple App Store Get it on Google Play
Mitgliederbereich



Forum



Aktuelle Kommentare
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort Christoph, das hat mir schon mal sehr weitergeholfen.
Grüße Hendrik
Guude Rainer ,

als Mitgesellschafter und aktiver Riewekutscher ausm Ried will ich donn emol versuche ebbes e paar Antwort zu gebbe .

Also generell macht es jetzt schon Sinn sich bei jeweiligen Transportgemeinschaften umzuhören aktuell in der laufenden Kalenderwoche finden gerade die ersten Vorkampagnengespräche in den Werken der Südzucker AG zusammen mit den Obmännern, Geschäftsführern und Abfuhrleitern statt.
Generell werden flächendeckend bei allen Gemeinschaften laufend Fahrer gesucht . Ab Mitte August wird dann auch meist öffentlich ausgeschrieben .
Von der Anstellung geht alles vom 400€ Job bis zur befristeten Vollzeitanstellung . Die 70 Tage Regelung HMHM NUN JA ... Da lässt leider keiner so richtig ein Ei fallen . Meist wird es so gehandhabt ,das die Leute mit 70 Tage Regelung auch nur bis Silvester fahren dürfen eine Übertragung und oder Anbruch des Kontingentes wird aufgrund der Unvorhersehbarkeiten des neuen Rübenjahres nicht angebrochen . Sonst fehlen die Tage in der kommenden Kampagne . Ganz nebenbei , im Arbeitsrecht gibt es kein landwirtschaftliches Jahr ergo fällt auch eine Übertragung der Tage flach .
Der Stundenlohn liegt im Einzugsgebiet der Fabrik Offstein bei etwa 14 € pro Stunde angestrebt wird in der Schichtplanung das du mindestens eine Schicht pro Woche fix fährst und die Schichten sind je nach Transportgruppe auf 8-10 Stunden geplant .
Der Wechsel erfolgt meist auf freier Flur möglichst nahe am Ladegerät mit Rücksicht auf die selber fahrenden Rübenbauern . Bei uns haben wir Wechselautos mit denen wir zum Tauschpunkt fahren ,teilweise bringst du aber auch das Auto von deinem Vorgänger mit wenn der sonst mit dem Wechselwagen komplett nochmal in die entgegen gesetzte Richtung fährt.




Lg C.Landau
Da stimme ich euch auch ganz klar zu. Ich schaue mir auch lieber Galerien an, wo mal kleinere Technik zu sehen ist, als immer der größte Schlepper und Mähdrescher.

Wenn ich dann sehe, dass ein neuerer,oder größerer Schlepper geknipst wird, und man dann auf 1-2 Fotos von 40 im Hintergrund dann zufällig die kleinere Landmaschine sieht, da blutet mir immer das Herz.

Aber das muss dann auch irgendwie akzeptieren, so schwer es einem fällt. Ich habe übrigens in der letzten Wochen ein paar ältere Maschinen geknipst, wie ich es auch immer versuche, wenn mir die Möglichkeit geboten wird.

Heinrich, eventuell versuchst du es ja nochmal mit deiner Galerie, mich würde es freuen!
Genau wie mein Vorredner bin ich auch mehr Zuschauer als das ich aktiv Bilder einstelle. JETZT...
Das war mal anders - ich hatte mich damals (irgendwas um 2005) erstmals angemeldet - und da waren wohl die Hochzeiten der Seite.
Ich - eher als Praktiker und nicht als Foto-Junkie - habe Bilder eingestellt. Hier und da wurde mal ein Bild einer Galerie vom Admin aussortiert - Qualität zu schlecht - verwackelt - hast Du nicht gesehen - bin halt kein Profi-Fotograf und dazu kommt das die damaligen Handy's bei weitem noch nicht so gute Bilder gamcht haben. Aber die Bilder mit der IXUS waren schon ganz gut.
Als dann der Admin aber von einer Galeire so gut wie alle Bilder rausgenommen hat mit der Begründung das die Bilder eigentlich nichts mit Fotografie zu tun hätten bzw. die Bilder (z.B. 2-3 Bilder einer Planetentriebreparatur) nichts mit Landtechnik zu tun hätten, war ich sehr enntäuscht,
Darauf habe ich mich abgemeldet. Ich weiß noch genau - ich dachte nur 'Hochmut kommt vor dem Fall'.

Es gibt vielleicht Leute die nicht nur immer wieder gleiche dicke Maishäcksler und Mähdrescher sehen wollen, sondern - wie es ja jetzt auch oft gemacht wird - Galerien von Praktikern und deren täglichen Arbeit mit der vielleicht nicht immer neuesten Technik!

Soweit nur zu meiner Geschichte...

Angemeldet habe ich mich wieder (ich glaube 2017) weil hier einer einen Fendt 615 wieder flott gemacht hat (Kupplung) - und mit dem wollte ich mal in Kontakt treten.
Anbei dachte ich nur - dafür wurde deine Galerie damals gelöscht.
Ich bin mehr Zuschauer als Fotograf, habe in den letzten Monaten aber auch immer seltener hier vorbei geschaut. Ich denke nicht, dass die Seite hier insgesamt auf einem harten Abwärtstrend ist, aber ich kann mal schreiben, warum das bei mir persönlich so.
Für mich hat die x.te Galerie über die PS-stärkste Maschine überhaupt keinen Reiz, auch wenn ich aktuell nicht mehr selber damit arbeite. Ich schaue mir lieber eine der 459 Galerien aus "Hof/Innenwirtschaft" oder der 227 zum "Schwaden" an, als eine der 3240 zum Thema "Maisernte", die dann gerne aus 40 Bildern des gleichen Häckslers bestehen - die Zahlen zeigen aber schon, wo hier für viele der Schwerpunkt liegt. Und ob dann da ein Bild verwackelt ist, die Formate variieren o.ä. - juckt mich nicht. Wenn ich "Agrartechnik im Einsatz" besuche, dann wegen Agrartechnik im Einsatz, und nicht Fototechnik und Bildbearbeitung im Einsatz. Für meinen Geschmack ist die Seite in den letzten anderthalb-zwei Jahren auch in dieser Richtung etwas zu stark abgebogen. Und ich denke schon, es könnte hier etwas mehr los sein, wenn man solchen Galerien auch ihren Stellenwert zugesteht, und das hier nicht nur als Plattform der "Profi-Fotografen" versteht, ohne das abwertend zu meinen. Das hält vielleicht auch den Nachwuchs fern. Oder wer hat direkt mit einer tausende Euros teuren Profiausrüstung angefangen?
Meine beiden bisherigen Galerien bestehen selbst übrigens auch ausschließlich aus mal eben schnell dahin geklatschten Handyfotos, und die Reaktionen darauf lassen mich vermuten, dass ich mit meiner Ansicht auch nicht so ganz alleine da stehe.

Noch eine persönliche Anmerkung: Ich lese auch gerne längere, informative Beschreibungen zu den Bildern. Meine Favoriten hier sind z.B. die Nebenerwerbs-Galerien von "Johnifahrer", der das i.d.R. gut umsetzt, und bei dem auch die Motive authentisch sind. Beispiel http://www.agrartechnik-im-einsatz.de/de/index.php?page=view_subgallery&id=66679
Auch das ist ein Punkt, der bei anderen Galerien völlig in den Hintergrund tritt. Wenn ich nach 3-4 Bildern einer Galerie sehe, es gibt gar keine Beschreibung, es wiederholt sich nur der Galerietitel, dann schaue ich mir den Rest gar nicht mehr an. Genauso Galerien mit "Best of" im Titel - da habe ich von vornherein den Eindruck, dass nicht das A von AiE im Mittelpunkt steht, sondern Fotokunst - das soll hier gerne auch seinen Platz haben, aber für mich ist das nichts.
Ich finde die Aussage etwas komisch. Über die Jahre habe ich beobachtet, das vor allem in der Auftragsarmen Zeit viel eingestellt wird und in der Arbeitsintensiven Zeit halt weniger.
Wenn ich so raus schaue ist es logisch das alle auf dem Feld sind und nicht am PC.

Außerdem finde ich es nicht schlimm. Wir haben eine informative Seite mit tollen Bildern. Bei Facebook laden vielleicht mehr Leute hoch, die Qualität ist dafür bescheiden und außer dämlichen Kommentaren wie Gelbe Felgen sind geiler als Rote oder Krasses Teil kommt da nix.

Außerdem habe ich hier schon viele tolle neue Denkanstöße bekommen weil viele Praktiker hier auch auf Fragen detailliert antworten, wenn man etwas wissen möchte.

Also mal weniger Meckern und entweder mehr einstellen oder weg bleiben.... - MEINE Meinung..
Ich denke es haben sich halt auch einfach die Präferenzen etwas verschoben. Ich bin jetzt seit etwa elf Jahren auf dieser Seite aktiv. Anfangs haben mich die Bilder von großen Maschinen gereizt, die es damals in meiner Heimat so nicht gegeben hat. Über die Jahre und meine eigene landwirtschaftliche "Karriere" habe ich inzwischen genug dieser Maschinen selbst bedient, somit haut mich ein Lexion nicht mehr so vom Hocker wie noch vor einem Jahrzehnt. Inzwischen erfreue ich mich tatsächlich auch an den Praktikergalerien. Landwirtschaft ist doch ungemein spannend, vor allem weil es jeder Betrieb halt anders macht. Und genau DAS zu sehen, finde ich heute so interessant. Das soll die Leistungen anderer Fotografen hier keinesfalls schmälern, aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Für die Art von Bildern, wegen derer ich eben hierher komme, ist AiE aber bestens geeignet. Solche "Stories" kämen auf FB gar nicht so an und würden in ihrer Wirkung wohl untergehen
Sehr schön geschrieben.
Auch wenn mich hier wahrscheinlich keiner kennt, da ich sonst immer nur fleißig am Bilder liken bin und (bisher?) nichts schreibe, möchte ich mich auch mal zu Wort melden.

Ich bin seit ca. 5 Jahren so gut wie täglich auf der Seite unterwegs und der Besuch gehört fest zu meiner täglichen Routine, wenn ich meinen PC anschalte. Zumindest in die Übersicht aller Bilder der Galerie werfe ich eigentlich immer einen Blick. Bei den Galerien von Patriots, Green Fighter, TheHarvester, Kälbchen, Biogaserer und Co. gucke ich immer und gerne alle Bilder Bild für Bild durch. Die anderen Praktikergalerien und andere Galerien, die qualitativ gut aussehen in der Übersicht, nehme ich auch gerne mal mit und gucke mir auch da jedes Bild an.

Wie meine Vorredner, fände ich es auch ziemlich schade, wenn es die Seite nicht mehr gäbe. In den Galerien, die nur so vor farbenfrohen und sonnigen Bildern strotzen, kommt doch schon immer eine Art Urlaubsfeeling auf und in den Praktikergalerien bekommt man einen schönen Einblick in den Hofalltag.

Was Facebook angeht: Meiner Meinung nach, kann so etwas eine Seite wie AiE in keinster Weise ersetzen. Auf Facebook ist es ja eher üblich einmal ein Bild von einer Aktion zu posten und ohne vergleichbare Beschreibung wie hier. Während hier ja z.T. ganze Galerien von nur einer Aktion gefüllt werden und auch eine ordentliche Beschreibung besitzen. Besonders die Praktikergalerien wären auf Facebook mit Sicherheit nicht so (gut) realisierbar wie hier.

Da ich mich schon von Kind auf für Landwirtschaft interessiere, aber bisher keine Möglichkeit hatte, mich in der Landwirtschaft zu betätigen, bin ich momentan auch am Überlegen, ob ich nicht mit der Landtechnikfotografie anfangen soll. Wäre sicherlich auch ein abwechslungsreicheres Hobby als sich nach 8 Stunden Arbeit als Informatiker nochmal zu Hause vor den PC zu setzen.
Moin,
wollte mich mal umhören, ob hier jemand schon mal als LKW-Fahrer für die Rübenkampagne angestellt war?
Da die diesjährige Ernte an mir als Student vollkommen vorbeigegangen ist (vorbeigeht), suche ich nach Alternativen, die meine sonstige Tätigkeit als Erntehelfer im selben Umfang ausgleichen könnten. Zur Maisernte bin ich schon anderweitig verplant, deswegen kam mir als eine Möglichkeit dann noch die Rübenkampagne in den Sinn.
In meiner eigentlichen Heimatregion ist diese kein großes Thema, deswegen bin ich Neuling auf dem Gebiet.
Wäre gespannt auf eure Erfahrungen und hätte ein paar Fragen bezüglich des Jobs.

Ab wann sollte man sich um die Stelle kümmern oder ab wann werden diese in der Regel angeboten?
Wo werden die Stellen angeboten oder sollte man selber die Initiative ergreifen und die Unternehmen früh genug im Vorfeld kontaktieren?
Jetzt etwas regional, aber vielleicht weiß es ja doch jemand. Ich wohne für das Studium in Soest. Welche Unternehmen würden dann in Frage kommen oder sollte man es bei den Zuckerfabriken versuchen? Warburg und Lage würden mir da einfallen?

Läuft die Anstellung genau wie ein Erntehelferjob auch über die 70 Tage Regelung?
Wie ist das mit dem Jahreswechsel? Werden die Arbeitstage im Januar von meinen 70 Tagen im neuen Jahr abgezogen oder zählen diese noch zum alten Jahr?
Da ich mir die Variante mit dem alten Jahr eher weniger vorstellen kann: Werden auch Leute nur bis zum Jahreswechsel angestellt?
Was ist für ein Stundenlohn zu erwarten und auf wie viele Stunden kommt man so ungefähr (am Tag / der gesamten Kampagne)? Gibt es Zuschläge für Nacht und Wochenende?
Wie läuft das mit dem Tauschen unter den Fahrern zu Schichtwechsel? Läuft das an der Zuckerfabrik oder irgendwo unterwegs?
Wie kommt man dahin wenn es unterwegs ist? Privatwagen?
Ich gehe auch mal davon aus, dass die Schichten auch getauscht werden, damit man nicht nur Nachts fährt oder?
Gibt es irgendwelche Sachen, die man aufjedenfall beachten sollte, beziehungsweise auf die man Aufpassen muss?

Viele Grüße
Hendrik
Moin,
ich persönlich muss ehrlich gestehen das ich auch nur noch zwei Blicke auf die Seite werfe. Nämlich einmal auf der Startseite ob es neue Gallerien gibt von Kälbchen, Holder, Stefan_S, Brauni oder Biogaserer um nur wenige zu nennen weil da die Gallerien abwechslungsreich und interessant sind, und nicht nur ein Xerion aus 200 Winkeln zu Boden und aus der Luft. Da ist dann nämlich schnell die Luft raus.

Der zweite Blick geht in die Kommentare.

Hat sich alles ein wenig verändert, auf Youtube schaue ich unheimlich gerne vorbei um zu sehen ob es neue Clips gibt von z.B. Bocholter Landschwein oder den Pfälzer Agrarvideos. Das ist halt Abwechslungsreich lustig

Bin hier schon lange auf der Seite und habe auch mit Gammel Bilder angefangen und auch Bilder aus X Positionen aber ich bins für mich selbst leid gewesen irgendwann.

Die Seite ist toll, war sie bleibt sie. Wäre ich nicht bissl breiter geworden würde ich immer noch mein hellblaues AIE T-Shirt tragen von vor 10? 15? Jahren
Also ich als 18 Jahre junger Neueinsteiger in der Branche kann nur sagen das ich mir bewusst diese Seite für die Veröffentlichung meiner Bilder gesucht habe, da sich hier die Möglichkeit bietet eine Mischung aus Blog und Fotostrecke zu machen. Mir ist im Moment nur eine Andere Seite bekannt bei der man es in ähnlicher Form machen könnte, allerdings mit deutlich weniger Bildern. Gerade die Gallerien von einigen die nur einmal im Monat erscheinen und einen Einblick in die Betriebe geben finde ich sehr interessant. Für diese Galerien finde ich es schade das die Seite nur in der Branche bekannt ist denn diese Galerien eigneten sich auch sehr gut als Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft. Eine Idee neue und Junge Kollegen zu werben hätte ich, und zwar irgendwas in Verbindung mit der Seite ?Hofheld" zu machen denn diese Seite wird hauptsächlich von Jüngern Leuten und auch teilweise von Branchen fremden Leuten genutzt. Ein weiterer Punkt der angesprochen wurde war die teils mangelnde Qualität der Bilder. Zu diesem Leuten zähle ich mich auch. Ich finde schlechte Bilder aber überhaupt nicht schlimm wenn es gute Bildbeschreibungen gibt, im Gegenteil solche Galerien schaue ich häufig sogar eher komplett durch als andere. Qualität vor Quantität. Von mir wird die Tage wieder eine Monatsgalerie kommen. Vermutlich aber die vorerst letzte, da ich in die Ausbildung gehe. Wenn mich mein Chef lässt werde ich es versuchen so weiter zu führen wie bis jetzt. Für Ideen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu meinen Galerien bin ich immer offen.
Ich hoffe ich konnte ein wenig zum Nachdenken anregen
Danke !
Ich bin gern hier!

Könnte sicherlich auch mal wieder was hochladen...
Etwas fehlen mir die Fachdiskussionen...aber ok.

In bin ein absoluter gegner davon das Internet in Facebook hinein zu kopieren. Es gibt leute die sehen nur noch Facebook und alle Inhalte werden nur darüber erfasst. Es gibt aber noch sehr viel außerhalb.
Bitte füttert die Krake FB nicht noch mehr...

Schaut euch mal die Beitrittsjahr der Nutzer an. Es ist einfach so dass wir alle älter werden.
Die Jugend treibt sich halt woanders rum.
Übrigens muss ich deinen Beitrag zu Beginn gerade mal etwas relativieren @ Marcel.

Hab gerade mal etwas durch meine Gallerien geschaut. Z.B. mal meine kürzlich hochgeladenen Gallerien mit den aus 2015 verglichen...im Verhältnis sind die "Klicks" nicht gesunken. Etwas weniger Likes im Schnitt, aber gut, damit kann man wohl leben.

Ich denke jetzt nicht, dass es schon " 5 vor 12" für AiE ist...der Moment wäre dann gekommen, wenn die Besucherzahlen derartig gering werden, dass die Finanzierung der Seite in Frage steht (Stichwort Werbeeinnahmen)..., aber bis zu dem Zeitpunkt sind wir eben zmd. ein Stück weit selbst unseres Glückes schmied.

Abgesehen von der Werbung nach außen hin, wäre es evtl. auch mal interessant die Community an sich etwas zu stärken. Gab und gibt ja immer mal wieder Streitereien, dabei schließe ich mich als allerletzten aus. Denke z.B. mal sowas wie ein kleines AiE-Treffen oder sowas wäre echt mal cool..., z.B. bei ner Messe oder so, oder einfach unabhängig davon komplett eigen organisiert, wäre nur bissl nen Akt das auf die Beine zu stellen, aber wäre sicher machbar....

Eventuell könnte man ja irgendwie etwas mehr Werbung für diese Seite auf Fb usw. machen? Oder die Sozialen Medien mehr mit einbinden?

Mich würde mal Max Standpunkt dazu interessieren!
Das ist wohl in der Tat so unglücklicherweise.

War mir bisher noch gar nicht so bewusst, aber jetzt wo es einige Male angesprochen wurde: Der Altersdurchschnitt der aktiven Community ist zmd. in meinem Empfinden die letzten Jahre kontinuierlich angestiegen. Und jungen "Nachschub" dafür zu begeistern wird wohl tatsächlich immer schwieriger. Das Hobby an sich gewinnt zwar subjektiv zunehmend an Attraktivität, aber die Bilder werden eben auf anderen Medien geteilt.

Und bei uns "Alten" ist es wie von Falk und Christoph angesprochen..., das Leben geht seinen Lauf, es kommen diverse andere Prioritäten hinzu, der ein oder andere übernimmt evtl. nen Betrieb, oder ein vorhandener Betrieb wächst, oder einige bekommen Familie etc. pp.

Natürlich spielen evtl. auch die von Marcel angesprochenen Details etwas mit rein, Design z.B.
Aber da seh ich eher nen relativ marginalen Einfluss. Gibt einige große Online-Foren oder Communitys zu anderen Themen die quasi mit nem 90er Jahre Design noch erfolgreich laufen, wenn alle andere Faktoren passen eher nebensächlich, bzw. definitiv nicht von derartiger Bedeutung als das damit plötzlich 10% mehr User zu gewinnen wären.

Vermutlich gibt es ne Antworte auf die schwierige Situation, aber die zu finden ist wohl schwierig...

Ich würde mal sagen, dass einfachste ist Folgendes:

- Aktive User: Ladet weiter eure Bilder hoch, auch wenn mal weniger Kommentare, Klicks oder Likes kommen...anderweitig bewegen wir uns wirklich in ne große Abwärtsspirale

- weniger aktive User: Schreibt ab und zu mal nen Kommentar wenn es eure Zeit erlaubt. Gebt hier und da mal ein Like, oder klickt euch einfach nur durch die Gallerien, und gebt nen Anreiz, dass die Fotografen ihre Arbeit aufrecht erhalten...

Damit wäre jedem geholfen...
Ich denke das Hauptthema das hat ja schon Falk mit seinem Posting heraus gearbeitet ist die Tatsache das wir Mitglieder in unserem persönlichen Umfeld immer mehr eingebunden werden . Da hast du dann keine Zeit und teilweise auch keine Lust mehr zum Posten . Wenn ich grad mal meine Person anschaue :
Seit Wochen am Beregnen neben der überhasteten Ernte ,am Freitag bin ich sogar abends bei der MIT der CDU im Workwear Look eingelaufen weil die Zeit nett gereicht hat . So und jetzt muss ich in die Kiste mal bissel am Kissen horchen ,morgen früh um 5 Uhr verlangt meine Beregnung nach mir .




Lg C.Landau
Ich finde es schon fast ein bisschen traurig, dass hier weniger Aktivität als noch vor einiger Zeit vorhanden ist. Ich besuche die Seite eigentlich täglich und das egal wo ich grade auf der Welt unterwegs bin. Die vielen verschiedenen Facetten der Landtechnik kann/konnte man hier bewundern ob 50PS im Weinberg, oder 500PS in den USA. Klar verstehe ich auch, dass man selbst überlegt was man wie heute in die weite Welt hochläd mit den Gedanken im Hinterkopf man bekommt es aus dem Internet nicht mehr raus. Doch sollte man sich das teilen von schönen Bildern kaputt machen lassen?
Ich bin bei weitem nicht der aktivste hier im hochladen und kann auch nicht mit nur Großtechnik punkten, doch habe ich dann das Glück das ich meist unsere eigenen Maschinen fotografiere bzw. fahre selber mit und kenne die entsprechenden Personen.

Einer der immer stärker gewordenen Feinde dieser Seite ist meiner Meinung schon lange nicht mehr Facebook, grade im Alter [40 Jahren spielt Instagram eine immer stärke Rolle, doch es ist finde ich unpersönlicher und deutlich schneller. Man verweilt nicht bei einem Bild, sondern macht meist den Doppelklick per Finger und der Like ist da. Klar eine intuitive Bedingung und angepasstes mobiles Design sind eine feine Sache die hier eindeutig fehlt. Qualität schafft hier auf jeden Fall die immer guten Beschreibungen und Bilder aus dem Alltag. Für mich sind gemischte Galerien aus dem Leben, oder einfach nur gute lebhafte Beschreibungen wichtiger als einen Trecker in 4 verschiedenen Perspektiven.

So bleibt zu hoffen das manch einer doch noch was an Bildern hochläd.
Man muss mal sehen, wie selten der Banner schon seit längerer Zeit mal gewechselt wird, wohl das immer wieder von Usern angesprochen wurde in Galerien. Georg hat ja z.b. immer mal wieder Banner in Galerien hochgeladen,es ist aber nichts passiert. Zudem sind in letzter Zeit auch ab und zu mal Galerien durchgekommen,wo ich mir denke, früher wäre das nicht der Fall gewesen. So kommt mir der Eindruck,dass man hier auch nicht mehr so genau auf die Seite schaut, wie es früher mal war.

Ich weiß selber nichts neues, aber eventuell etwas, um weiter gegen Fb anzugehen,und von dort wieder alte Mitglieder zurück zuholen. Vielleicht auch mal ein neues, moderneres Design? Ich weiß es aber auch nicht, sind alles nur Ideen bzw. Überlegungen


Lg Marcel
Grüßen.

Also ich kann euch in vielen Punkten recht geben und dazu für meinen Teil folgendes sagen:

Zum ersten fehlt mir wirklich die Zeit, zum Fotos machen, bearbeiten usw.
Denn es gibt ja noch Familie, Hausbau, Arbeit..will alles seine Zeit im Tagesablauf haben
Das mit der Datenschutzverordnung verunsichert sicherlich sehr viele Fotografen und bremst das Hobby und zum Schluss habe ich auch paar negative Erfahrungen beim fotografieren selbst gemacht...einen Scheibenwischer oder Vogel muss ich mir nicht zeigen lassen..dann lasse ich's lieber mitm fotografieren.

So, das wären die Punkte warum es bei mir in letzter Zeit "klemmt"






 


0.049623