. .
Menü
Get it on Google Play Get it on Google Play
Mitgliederbereich





Eilendorfer | Blogs | Rüben auf Dämmen


Artikel Rüben auf Dämmen



Viele fragen sich wahrscheinlich, warum die Rüben auf den Dämmen gedrillt werden. Dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung.
Diese lautet, dadurch das die Rüben etwas höher liegen stehen sie nicht ganz so tief im Wasser außerdem ist der Boden viel lockerer als bei der alt bewährten Methode.
Somit können sich die Rüben viel besser ausbreiten, dieses ist mit dem Separieren bei Kartoffeln vergleichbar. Kartoffeln die in diese vorbereiteten Beete gesetzt werden können sich auch viel besser aus breiten. Deshalb erhält man auch pro ha einen größeren Ertrag.
Statistik
Veröffentlicht am:
28.03.2012

Aufrufe:
6.166
Gefällt-mir-Angaben:
6

Kommentare:
5

Einen Beitrag schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich als Mitglied registrieren. Klicken Sie hier, um direkt zum Registrierungsformular zu kommen....

29.03.2012 19:22
bEN
Benni
NRW
01.02.2007 - #2538

205
Naja, der grundlegende Gedanke dabei war eher das sich die Dämme vernünftiger und schneller erwärmen, die Fläche ist einfach um ein vielfaches Größer. Das ganze kam vor ein paar Jahren mal in "Mode", wurde aber ganz schnell wieder eingestampft. Das Roden ist einfach zu kompliziert und der Mehraufwand machte damals nach den Studien den Mehrertrag nicht wieder weg.
Der Ertrag selber ist nicht von grundauf besser, einfach die Jugendentwicklung schreitet besser und vor allem schneller voran.
Und mal angemerkt, hohe Rübenerträge haben meist den faden Beigeschmack von schlechteren Zuckergehalten

12.04.2012 23:03
CordT
Cord
Hollenstedt
23.01.2007 - #2486

Ist die Idee dahinter, das Roden wird aber zum Kampf und auch sonst hat es sich eigentlich nicht bewährt...

05.05.2012 23:21
Paul-S.1993
paul
Mainz
01.03.2012 - #15671

15
1
Wie wird das den Gerodet, wenn ihr schon alle schreibt das es so kompliziert ist ?

Kommt da kein normaler Rübenroder zum Einsatz?

LG Paul

04.01.2016 19:32
Hessenfotograf
Martin
Groß-Gerau
17.07.2015 - #18888

332
9
Denke Nein, da der Blatthäcksler meines Wissens nicht so hoch gestellt werden kann (zumindest nicht gerade). Möglich wäre evt. ein mobiler (angehängter) Häcksler und ein Wellenroder oder ähnlichem. Danach müssen die Rüben allerdings noch geladen werden, wozu mindestens noch ein Schlepper benötigt wird. Das wäre sehr zeitaufwendig und arbeitsaufwendig.

04.01.2016 23:07
kälbchen
christoph
64521 Wallerstädten
21.02.2010 - #10089

305
11
@ Hessenfotograf ,

Doch ,es wird ganz normal gerodet . Durfte mir das ganze mal auf einem Versuchsschlag anschauen

Es gibt auch keine Probleme mit der Dammhöhe im Verhältnis zum Bewegungsbereich des Schläglers .

1. Werden Rüben ja aus der Erde heraus gezogen und nicht wie beim Kartoffelroder der Damm abgetragen und (teilweise ) durch die Erntemaschine befördert . Daher fährt der Roder einfach auf dem Damm entlang .

2. Haben die heutigen Schlegler genug Pendelfreiheit um eventuelle Höhenunterschiede beim Ein- und Ausfahren aus den Dämmen kompensieren zu können .

Lg C.Landau







 


0.012648