. .
Menü
Get it on Google Play Get it on Google Play
Mitgliederbereich




JD8850
Hans-Georg
Humboldt, Saskatchewan
22.02.2006 - #797
614.137529

JD8850 | Blogs | Ein Jahr in Kanada 3


Artikel Tja,son Mist aber auch,bis gestern morgen sah es hier ganz gut aus,was das Wetter und den Fortschritt der Schneeschmelze angeht,denn trotz relativ niedriger Temperaturen(maximum war plus 11,Nachts war jedoch immer wieder Frost angesagt),waren schon die ersten Felder fast komplett frei von Schnee bei uns in der Gegend.Wie ihr aber auf dem ersten Bild unschwer erkennen koennt,hats gestern morgen angefangen zu schneien,nur ganz leicht,aber seitdem hat dieses Schneetreiben nicht mehr aufgehoert,und es ist nasser Schnee,was nichts anderes heisst,als dass wir ne Woche nach hinten geschmissen werden mit der Aussaat...


Naja,nun zum positiven,haben am Donnerstag meinen neuen Lieblingsschlepper abgeholt,und er ist...blau!!!Es ist ein 1995er Ford-Versatile 9680 mit 350 PS Cummins(14 Liter,der gleiche Motor wie in unsrem 9170 Case),Powershift,Zapfwelle und 520/85R42 Zwillingsreifen,das Teil hat 6800 Stunden und laeuft sowas von ruhig und geschmeidig,dass er alle anderen Schlepper auf der Farm alt ausehen laesst,die Quadtracs inklusive.Er wird waehrend der Aussaat nen knapp 25 Meter breiten Schwerstriegel von Bourgault ueber die Felder ziehen,und waehrend der Ernte einen unserer beiden Brent 1080 Ueberlader mit 35000 Liter Volumen,evtl. auch noch die gezogene Flexi-Coil Spritze mit 5000 Liter und 27 Meter Gestange.

Auf dem zweiten Bild sieht man unsere Case SPX 4420 Selbstfahrspritze,wie sie gerade nach Wartungsarbeiten von einem unserer deutschen Saisonarbeiter aus der Werkstatt gefahren wird,ist Baujahr 2007,hat ca. 4500 Liter Volumen,290 PS,30 Meter Gestaenge und 520/85R38 Raeder und Raven Viper Pro GPS System.Wir haben zusaetzlich noch nen Satz 18.4x38er Zwillinge angebaut,um allzu tiefes Einsinken zu vermeiden,was wirklich gut klappt,wir sind damit letztes Jahr,in extrem nassen Bedingungen,sehr gut zurecht gekommen.Den geringeren Durchmesser der Zwillingsreifen haben wir absichtlich gewaehlt,um die Belastung fuer die Achsen,Achschenkel und Endantriebe so gering wie moeglich zu halten,Case gibt keine Freigabe fuer Zwillingsreifen,maximal sind nur 650x38er Reifen erhaeltlich mit Werksgarantie,was unter normalen Bedingungen ok ist,aber letztes Jahr(und vermutlich auch dieses Fruehjahr) viel zu wenig gewesen waere(sein wird).


So,das wars mal wieder,
Gruesse in die Heimat,
Hans-Georg
Statistik
Veröffentlicht am:
16.04.2011

Aufrufe:
10.500
Gefällt-mir-Angaben:
18

Kommentare:
10

Einen Beitrag schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich als Mitglied registrieren. Klicken Sie hier, um direkt zum Registrierungsformular zu kommen....

16.04.2011 19:59
H.Schneider
Hendrik
Jevenstedt
09.10.2008 - #4954

380
Moin,
wieder ein sehr Interessanter Bericht!
Hab da aber noch eine Frage. Wird der alte CASE nicht mehr für Feld arbeiten eingesetzt, oder wofür braucht ihr dann 4 Knicklenker?
Freu mich auf den nächsten Bericht.

Grüße in schöne Sk.Canada

Hendrik

16.04.2011 20:08
JD8850
Hans-Georg
Humboldt, Saskatchewan
22.02.2006 - #797

309
6
Doch,den alten Case nutzen wir auch noch,mit dem Schild werden Entwaesserungsgraeben zugeschoben vor der Aussaat,ausserdem wird er waehrend der Aussaat und waehrend/nach der Ernte den zweiten,23 Meter breiten Schwerstriegel ziehen.Die beiden Quads ziehen die Drillmaschinen.Wir haben auch noch nen 8450er John Deere Knickschlepper(215 PS) mit nem Schild,der ebenfalls Graeben zuschiebt,und mit nem kleinen 12 Meter Grubber alles wieder eben und fein macht.Der soll aber nach der Aussaat verkauft werden.

16.04.2011 20:13
Patriots
Wolfgang
Sieberöd, Palling
17.07.2009 - #7555

24.737
1
Jeder Beitrag eine Klasse für sich.
Und euer Maschinen sind einfach nur der Hammer.

16.04.2011 20:47
Spargel
Marcus
Gräfenhausen
11.08.2008 - #4654

3.597
8
1
Stehen bei euch alle Maschinen im freien?
Grade bei der Witterung von der du immer wieder erzählst wäre doch eine frostfrei Halle besser....
Oder werden die Maschinen auslastungsbedingt nicht alt? Wieviel std im Jahr bekommt ein Schlepper bei euch?

16.04.2011 21:06
JD8850
Hans-Georg
Humboldt, Saskatchewan
22.02.2006 - #797

309
6
Ja,das ist so ein Thema,das ich nicht so ganz verstehe,die Farmer kaufen hier sehr teure Maschinen,versuchen so wenig wie moeglich Stunden draufzufahren und lassen sie einfach im freien stehen,Maschinenhallen sind was seltenes,beheizte Maschinenhallen sind keine vorzufinden.Auf unsere Case Rad-Knickschlepper,die wir gegen die Quads eingetauscht haben,konnten wir dank Nutzung vor den beiden Ueberladern und teilweise auch vor der gezogenen Spritze 700-800 Stunden pro Jahr drauffahren,was ich super fand,aber nach Meinung der Farmer hier und unseres Managements zu viel ist.Deswegen haben wir den Ford-Versy mit Powershift und Zapfwelle gekauft,um diesen am Ueberlader zu nutzen,und die Quads ungenutzt rumstehen koennen,ausser wenn wir beide Ueberlader nutzen muessen(Hafer,Gerste,Weizen),dann muss einer der Quads ran.Macht fuer Europaeer betriebswirtschaftlich absolut keinen Sinn,hier sind sie jedoch davon ueberzeugt,schlauer als der Rest der Welt zu sein.

17.04.2011 00:03
Agrimaster
Sebastian
Niedersachsen
18.09.2008 - #4838

4.341
4
Wieder ein toller Blog!
Wie viel Hektar bewirtschaftet die Farm auf der du arbeitest?
Schomal dank für die Info voraus und viele Grüße!

PS: Ich freue mich schon auf Bilder von z.B. dem 25 Meter breiten Striegel im Einsatz!

17.04.2011 00:15



01.01.1970 - #8025

Wieder sehr gelungen, gerne mehr

17.04.2011 00:29
JD8850
Hans-Georg
Humboldt, Saskatchewan
22.02.2006 - #797

309
6
Wir bewirtschaften 6000ha,und hoffentlich koennen wir dieses Jahr alles einsaeen.Werde auch Videos schicken,wenns los geht.

17.04.2011 01:24
GesselnerBauer
Mari
Gesseln
07.03.2009 - #6349

63
mhhhh also dieses mit den wenig Stunden wie möglich drauffahren ist mir auch ein Rätseln! Aber naja, andere Länder andere Sitten, die Steuern sind ja anders geregelt oder die wollen den möglichst teuer wieder verkaufen. Daher wenig Stunden und dazu noch innerhalb aller Garantien wenn was passiert.

mfg marius

17.04.2011 04:59
JD8850
Hans-Georg
Humboldt, Saskatchewan
22.02.2006 - #797

309
6
Garantien sind nur ein Jahr,und was den Wiederverkaufswert anbetrifft,geht die Rechnung auch nicht auf,ich kenn die Zahlen hier,die sind es einfach noch nicht gewohnt,anders zu rechnen.







 


0.013991